Kritik: Angélique (1964)

Kritik: Angélique (1964)

Angélique

19641 h 55 min
Kurzinhalt

Frankreich im 17. Jahrhundert: Die junge, umschwärmte Angélique wird von ihrem Vater, einem verarmten Landadeligen, mit dem Grafen Joffrey de Peyrac verheiratet. Der Gatte ist zwar durch eine Narbe entstellt, aber unsagbar reich. Schon nach kurzer Zeit kann er den Widerwillen seiner Frau brechen. Doch kaum ist das Glück perfekt, erlebt Angélique den Terror von Mißgunst und Neid: Frankreichs Sonnenkönig Ludwig XIV. bringt das Paar um seine Güter, und Joffrey landet als vermeintlicher Hexenmeister auf dem Scheiterhaufen, weil er Gold aus Mineralien gewinnt. Aber Angélique gibt nicht auf. Sie trotzt König und Kirche. In höchster Not hilft ihr sogar die Pariser Unterwelt…

Metadaten
Regisseur Bernard Borderie
Laufzeit 1 h 55 min
Starttermin 8 Dezember 1964
IMDb Id tt0057846
Detail
Medien
Film-Details Verfügbar
Bewertung Sehr Gut
Bilder
Frankreich, Mitte des 17. Jahrhunderts: Die Familie der jungen Adeligen Angélique steckt in finanziellen Schwierigkeiten, weshalb man sie mit dem reichen Grafen Joeffrey de Peyrac verheiraten will. Obwohl sie eigentlich in Nicolas verliebt ist, willigt sie in die Hochzeit mit dem körperlich unattraktiven Grafen ein. Da sich de Peyrac als klug und warmherzig erweist, entwickelt Angélique unerwartet tiefe Gefühle für ihn. Doch da schlägt das Schicksal in Gestalt von König Ludwig XIV. zu, der de Peyrac wegen Hexerei verurteilen und hinrichten lassen will.
Bilder von "Angélique"

© 1964 Compagnie Industrielle et Commerciale Cinématographique (CICC) − Alle Rechte vorbehalten.

Erster Film aus der fünfteiligen Reihe von Kostümfilmen, die auf Romanen der französischen Autorin Anne Golon beruhen. Die schamlose Mischung aus großen Gefühlen, politischen Intrigen, Skandalen, Mord und Verrat entwickelte sich in den sechziger Jahren zum europäischen Kassenschlager und bildete den Höhepunkt der Karriere von Hauptdarstellerin Michèle Mercier, an der fortan das Angélique-Image haften blieb. Plakativ in Szene gesetzt wurden alle fünf Filme von Bernard Borderie (“Die drei Musketiere”). (Zsolt)


Angélique

21,99
Amazon.de
as of 29. Juni 2021 12:30

Angélique

19,49
Amazon.de
as of 29. Juni 2021 12:30
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Translate »
error: Content is protected !!
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
%d Bloggern gefällt das: