Auch ein Sheriff braucht mal Hilfe (1969)

Auch ein Sheriff braucht mal Hilfe (1969)

Plakat von ""

Auch ein Sheriff braucht mal Hilfe (1969)

12 92 min - Komödie, Western - 26 März 1969
Your rating:

Glücksritter Jason McCullough bleibt auf der Reise nach Australien in einem kleinen Goldgräberstädtchen hängen, wo er, um sich ein wenig Geld hinzuzuverdienen, eine Tätigkeit als Hilfssheriff aufnimmt. Das passt den Ganoven der Stadt natürlich gar nicht.

Director:  Burt Kennedy

Photos

Storyline

Glücksritter Jason McCullough bleibt auf der Reise nach Australien in einem kleinen Goldgräberstädtchen hängen, wo er, um sich ein wenig Geld hinzuzuverdienen, eine Tätigkeit als Hilfssheriff aufnimmt. Das passt den Ganoven der Stadt natürlich gar nicht.


Genres: Komödie, Western

Detail

Official Website: 
Country:   Vereinigte Staaten
Language:  Englisch
Release Date:  26 März 1969

Box Office

Company Credits

Production Companies:  Three Pictures, Cherokee Productions

Technical Specs

Runtime:  1 h 32 min
Wer von diesem Western brutale Schießereien, zynische Cowboys oder Marshalls wie John Wayne , edle Siedler und böse Indianer erwartet, wird enttäuscht. Das heißt aber nicht, dass es dem Film an Spannung fehlt. Diese entlädt sich aber in köstlichem Humor. Der Film hat auch ein echtes wildwestliches Kolorit mit allem, was das Herz begehrt, Saloons, Quarterhorses, Cowboys in Lederstiefeln und Revolver. Der Film besteht aus lauter gelungenen Szenen, die für sich genommen schon wahre Brüller und dennoch sinnvoll miteinander verbunden sind. Erzählt wird die Geschichte einer verkommenen Goldgräberstadt, in der reine Anarchie herrscht und die von einem Clan, den Danbys, kontrolliert wird. Schon viele Sheriffs haben vergeblich versucht, Ordnung zu schaffen. Die Stadtväter, selbst lasterhafte, bestechliche Gesellen und gute Kunden bei den Ladies im Saloon, suchen nach einem Sheriff, damit die Sache nicht zu sehr ausartet.
Bilder von ""
© − Alle Rechte vorbehalten.
Sie finden ihn in Jason McCullough (James Garner), der beim Eintreffen in der Stadt (eigentlich auf dem Weg nach Australien) im Saloon Zeuge eines Duells wird, bei dem ein Danby einen Fremden hinterrücks erschießt. Dies geht ihn zunächst nichts an, als er sich aber notgedrungen als Sheriff verdingen muss, ändert sich das. Zunächst muss er aber bei den Stadtvätern seine Kompetenz beweisen. Er wirft einen Ring in die Luft, schießt und behauptet, er habe durch den Ring hindurchgeschossen und ist verdutzt, dass die Stadtväter daran zweifeln. Wie er beweist, dass er Recht hat, will ich hier nicht verraten. Er wird arrangiert und findet ein perfektes Gefängnis in seinem Büro vor, dem nur eins fehlt – die Gitter. Auch dies bringt den neuen Sheriff nicht aus der Fassung. Er zieht eine Linie aus Kreide vor der Zelle und tröpfelt etwas rote Farbe darauf. Damit hält er den Danby, der den Fremden erschoss und den er nunmehr verhaftet, in Schach. Dies sind nur einige Szenen, die den Film allein schon sehenswert machen. Brilliant ist auch Joan Hacket als scheinbar tolpatschige, eigentlich aber vom Pech verfolgte Tochter des Bürgermeisters (und wohlhabende Minenbesitzerin), die sich in den Sheriff verliebt. Auch der Hilfssheriff, ehemals Stallarbeiter und Dorftrottel im Ort, bringt die Zuschauer zum Lachen, und er wächst an der Seite von James Garner mit seinen Pflichten.
Wie das Ganze ausgeht, will ich nicht verraten, nur so viel: Wer mal wieder richtig Tränen lachen will und anspruchsvollen Humor liebt, sollte sich den Film unbedingt ansehen!! (Zsolt)

Kommentar verfassen

Schauspieler

Genre

Statistiken

Im Ganzen hast Du 328 Filme Beiträge in deiner Bibliothek, geordnet in 306 Sammlungen, 23 Genre und 6015 Schauspieler.

Translate »
%d Bloggern gefällt das: