Butch Cassidy und Sundance Kid (1969)

Butch Cassidy und Sundance Kid (1969)

Zwei Banditen

19691 h 50 min
Kurzinhalt

Um die Jahrhundertwende planen die beiden berühmt-berüchtigten Desperados Butch Cassidy und Sundance Kid den Zug der Union Pacific gleich zweimal zu überfallen: nämlich auf der Hin- und auf der Rückfahrt. Doch diese Dreistigkeit lässt sich die Regierung nicht gefallen: Von einer Elitetruppe werden die beiden bis zur Erschöpfung gejagt

Metadaten
Regisseur George Roy Hill
Laufzeit 1 h 50 min
Starttermin 23 September 1969
IMDb Id tt0064115
Detail
Medien
Film-Details
Bewertung Sehr Gut
Der Western-Klassiker beruht auf wahren Begebenheiten, die jedoch und darüber hinaus sagenumwobene Verschwörungstheorien und mythische Legendenbildung förderten:
So wurde berichtet, dass die realen Persönlichkeiten von BUTCH und SUNDANCE am 7. November 1908 in SAN VICENTE / BOLIVIEN getötet wurden, der Ort ihrer Grabstätte(n) jedoch als unbekannt gilt oder das Wissen über diesen Ort verfälscht wurde oder verloren ging. Diese Ungereimtheiten nährten viele Jahrzehnte das Gerücht, dass der Tod der Revolverhelden seinerzeit ein Schwindel der Haudegen war und in Wahrheit zwei andere Männer an ihrer Statt sterben mussten.
Bilder von "Zwei Banditen"

© 1969 Campanile Productions − Alle Rechte vorbehalten.

▪︎ROBERT LEROY PARKER erhielt seinen Spitznamen BUTCH, weil er in einer SCHLACHTEREI CASSIDY arbeitete.
HARRY ALONZO LONGABAUGH saß in der Kleinstadt SUNDANCE des US-Bundesstaates WYOMING im Gefängnis und erhielt so sein berühmt-berüchtigtes Alias.
▪︎Laut Autor WILLIAM GOLDMAN lautete der ursprüngliche Name seines Screenplays
THE SUNDANCE KID AND BUTCH CASSIDY. Die Schauspieler STEVE MCQUEEN und PAUL NEWMAN bekamen jenes zur gleichen Zeit vorgelegt, wobei MCQUEEN das primäre Entscheidungsrecht eingeräumt wurde. Er wählte die Rolle des KID, stieg dann jedoch komplett aus dem Projekt aus.
ROBERT REDFORD erhielt den Zuschlag, da NEWMAN zur damaligen Zeit aber bereits der “größere Star” war, wurde der Filmtitel zwar beibehalten, die Namen als EYECATCHER aber umgedreht.
Bilder von "Zwei Banditen"

© 1969 Campanile Productions − Alle Rechte vorbehalten.

▪︎Der Name der Bande von BUTCH & SUNDANCE trug während der Produktion lange Zeit den Namen THE WILD BUNCH. Als jedoch wenige Monate vor dem Release der gleichlautende Streifen von SAM PECKINPAH veröffentlicht wurde, wobei auch Set-Spionage gerüchteweise als Verdacht im Raum stand, entschied sich letztlich Regisseur
GEORGE ROY HILL dafür, die Banditen-Truppe in THE HOLE IN THE WALL GANG umzubenennen.
Später wurde PAUL NEWMAN’S wohltätiges Kinderkrankenhaus HOLE IN THE WALL CAMP getauft.
▪︎Der offizielle BODY COUNT von

BUTCH CASSIDY AND THE SUNDANCE KID beträgt 30 Tote. (Johnny)


 

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Translate »
error: Content is protected !!
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
%d Bloggern gefällt das: