Kritik: Cole Justice – Richter aus Hass (1989)

Kritik: Cole Justice – Richter aus Hass (1989)

Cole Justice - Richter aus Hass

19891 h 30 min
Kurzinhalt

Nach einem Kinobesuch wird ein Liebespaar brutal überfallen, das Mädchen vergewaltigt und ermordet. Cole, der junge Mann überlebt und schwört Rache. 30 Jahre später ist die Zeit der Vergeltung gekommen. In Gestalt eines skrupellosen Sheriffs zieht Cole als Richter durch die Stadt, um die zu töten, die ihm seine Liebe genommen und sein Leben ruiniert haben. Lynchjustiz, der Einsatz von Dynamite sowie der Tod durch Strang sind die grausamen Markenzeichen von Cole, dem Richter aus Haß...

Metadaten
Regisseur Carl Bartholomew
Laufzeit 1 h 30 min
Starttermin 12 September 1989
IMDb Id tt0301120
Detail
Medien
Film-Details Verfügbar
Bilder
Keine Bilder wurden für diesen Film importiert.
Ganz offensichtlich gab es für “Cole Justice” kein großes Budget,
was man dem Film auch jederzeit anmerkt.
Auch für bekannte Namen hat es nicht gereicht, allerdings waren hier definitiv Westernfans am Werk,
denn an Filmausschnitten, Bildern und sonstigen Querverweisen
an diverse Klassiker des Genres mangelt es hier nicht.
Die Hauptfigur kommt auch durchaus überzeugend rüber-
und hätte in einem richtigen Western ebenfalls sehr gut gepasst.
Auch alle anderen machen ihren Job bestmöglich,
wenn auch nicht immer perfekt, aber doch zumindest bemüht und nie ins peinliche abrutschend.
Fans von ähnlichen Produktionen von PM Entertainment, Roger Corman oder Cannon Pictures können bei diesen Action Streifen nix falsch machen. (Zsolt)


Cole Justice - Mediabook (A)

21,00
Amazon.de
as of 29. Juni 2021 12:20
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Translate »
error: Content is protected !!
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
%d Bloggern gefällt das: