Coogans großer Bluff (1968)

Coogans großer Bluff (1968)

Coogans großer Bluff

19681 h 33 min
Kurzinhalt

Sheriff McCrea weiß, dass er sich auf Walt Coogan verlassen kann, wo immer Mut und eine gehörige Portion Kaltblütigkeit verlangt werden. Ansonsten hat der junge Deputy Sheriff seinen eigenen Kopf und manchmal auch eine recht eigenwillige Dienstauffassung. Eines Tages schickt McCrea ihn nach New York; dort soll Coogan den Killer Ringerman übernehmen und zurück nach Arizona bringen, wo man ihn vor Gericht stellen will. In New York erfährt Coogan, dass der verhaftete Verbrecher zurzeit nicht transportfähig ist, weil er mit einer Überdosis LSD ins Gefängniskrankenhaus gebracht werden musste. Das passt dem Mann aus Arizona gar nicht; immerhin findet er so Zeit, sich um die attraktive Bewährungshelferin Julie zu bemühen, die ihm im Gegensatz zu den Kollegen von der New Yorker Polizei sehr gefällt. Mit einem Bluff holt er Ringerman aus dem Gefängnishospital, auf dem Flughafen aber kann dieser mithilfe eines Komplizen entkommen.

Metadaten
Regisseur Don Siegel
Laufzeit 1 h 33 min
Starttermin 2 Oktober 1968
IMDb Id tt0062824
Detail
Medien
Film-Details
Bewertung Gut

Don Siegel präsentiert mit “Coogan” einen ähnlich coolen Typ mit zynischen Charakter, den Eastwood bereits in Leones Dollar Trilogie spielen durfte. Im Dschungel des Swinging Sixties New York geht der Cowboy aber erst einmal gründlich baden und die örtliche Polizei stempelt das Landei gleich mal als den ultimativen Dorfdeppen ab. Aber da haben sie natürlich nicht die Rechnung mit Coogan gemacht, der zwar in jedes erdenkliche Fettnäpfchen tritt, aber andererseits fest an seiner Mission bleibt und am Ende auch die Beute mit nach Hause nehmen kann. Siegel fängt die New Yorker Großstadtatmosphäre wunderbar und perfekt ein. Der Score von Lalo Schifrin unterstreicht die geilen Settings, seien es nun psychedelische Beatclubts oder verkommene Hinterhofsabsteigen. Der Film zeigt den angehenden Superstar Eastwood gekonnt als diesen wortkargen Revolverhelden, den er in seiner Laufbahn oft darstellte. Siegel inszenierte mti sehr lässiger Hand und trockenem Humor. So ist “Coogans großer Bluff” auch heute noch ein gelungener 60er Jahre Neo Western und Krimiklassiker. (Zsolt)


0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Translate »
error: Content is protected !!
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
%d Bloggern gefällt das: