Das große Rennen rund um die Welt (1965)

Das große Rennen rund um die Welt (1965)

Plakat von "Das große Rennen rund um die Welt"

Das große Rennen rund um die Welt (1965)

12 160 min - Komödie, Liebesfilm, Abenteuer, Familie - 1 Juli 1965
Your rating:

Der fiese Professor Fate und Herzensbrecher Leslie sind Rivalen wie sie im Buche stehen. Ihre Feindschaft droht zu Hochtouren aufzulaufen, als Fate Leslie zu einem wahnsinnigen Autorennen rund um die Welt herausfordet.

Director:  Blake Edwards

Storyline

Der fiese Professor Fate und Herzensbrecher Leslie sind Rivalen wie sie im Buche stehen. Ihre Feindschaft droht zu Hochtouren aufzulaufen, als Fate Leslie zu einem wahnsinnigen Autorennen rund um die Welt herausfordet.


Tagline: Der Film mit 20.000-Meilen oder Eine-Million-lach-Garantie!

Detail

Official Website: 
Country:   Vereinigte Staaten
Language:  Englisch, Italienisch
Release Date:  1 Juli 1965

Box Office

Budget:  $12.000.000
Revenue:  $25.333.333

Company Credits

Production Companies:  Warner Bros. Pictures

Technical Specs

Runtime:  2 h 40 min

Wer die Filme des „Rosaroten Panthers“ kennt, der wird auch sofort wissen das Regisseur Blake Edwards dafür verantwortlich war. Doch gibt es auch Filme in seiner Laufbahn die damals zum Release sehr aneckten und weniger erfolgreich waren. Erst viele Jahre später ereilte „Das Große Rennen um die Welt“ von 1965 das gleiche Schicksal. Mittlerweile gilt dieser Film als Klassiker und erfreut sich großer Beliebtheit. Edwards konnte in seiner Laufbahn noch weitere Klassiker erschaffen, „Frühstück bei Tiffany“ von 1961 ist unter anderem ein solcher Kandidat. Nicht zu vergessen einer meiner Lieblingsfilme „Skin Deep – Männer haben es auch nicht leicht“ von 1989.

Bilder von "Das große Rennen rund um die Welt"
© 1965 Warner Bros. Pictures − Alle Rechte vorbehalten.

 

Interessant ist vor allem das Star-Aufgebot mit dem der Film punkten kann. Hier geben sich Tony Curtis, Peter Falk, Natalie Wood und Jack Lemmon förmlich die Klinke in die Hand. Jeder von Ihnen schafft es ihre stets überzeichneten Charaktere mit Leben zu füllen und bieten dem Zuschauer somit eine abwechslungsreiche, wilde, verrückte Reise um die Welt. 

Bilder von "Das große Rennen rund um die Welt"
© 1965 Warner Bros. Pictures − Alle Rechte vorbehalten.

Das man die Geschichte nicht allzu Ernst nehmen sollte, wird einem schon beim Intro des Films bewusst. Der Film soll eine Slapstick-Hommage an die erfolgreichen Filme der 20er und 30er Jahre sein. Dies gelingt ihm durchaus sehr ansprechend. Edwards wurde immer wieder in seiner Laufbahn Sexismus und Rassismus vorgeworfen, dies ist auch im Film „Das Große Rennen um die Welt“ zu spüren, jedoch auf humorvolle und nicht anstößige Art und Weise. Vor allem die Emanzipation zwischen den Geschlechtern Mann und Frau sind immer wieder ein Drehangelpunkt der Geschichte und ziehen sich humorvoll durch den ganzen Film.

 

Auch wenn einige Szenenfolgen sehr in die Länge gezogen sind, immerhin kommt der Film auf eine Laufzeit von 151 Minuten, so lockern viele Slapstick Einlagen das ganze ab. Sehr interessant anzuschauen sind die Settings, Kostüme, Frisuren – sehr aufwendig und detailreich in Szene gesetzt. Höhepunkte des Films ist die große Saloon-Schlägerei sowie eine legendäre Tortenschlacht, der Alptraum jedes Konditors.

Bilder von "Das große Rennen rund um die Welt"
© 1965 Warner Bros. Pictures − Alle Rechte vorbehalten.

„Das große Rennen um die Welt“ ist auf VHS und DVD mit einer Freigabe von FSK 12 entstanden. Obwohl es einige Auflagen gibt, ist sogar ein DVD Bootleg im Umlauf.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments



Translate »
error: Content is protected !!
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
%d Bloggern gefällt das:
Enable Notifications    OK No thanks