Das Haus der tausend Freuden (1967)

Das Haus der tausend Freuden (1967)

Das Haus der tausend Freuden

19671 h 30 min
Kurzinhalt

FBI-Agent Stephen Armstrong und seine Kollegin Marie sind einem Mädchenhändlerring auf der Spur. Sie geraten an den zwielichtigen Zauberkünstler Manderville. Der lässt hübsche junge Mädchen verschwinden, die später in einem Freudenhaus wieder auftauchen...

Metadaten
Regisseur Jeremy Summers
Laufzeit 1 h 30 min
Starttermin 8 November 1967
IMDb Id tt0061451
Detail
Medien
Film-Details
Bewertung Gut
Bilder

Ende der 60er Jahre war das Euro-Spy Genre hoch im kommen und sehr gefragt, man denke da nur an die Jerry Cotton Reihe. “Das Haus der tausend Freuden” von 1967 ist solch ein Euro-Spy Vertreter. Prominent besetzt mit George Nader, Vincent Price, Martha Hyer und Herbert Fux. Der Film bietet Spannuung, vielseitige Kulissen und diverse Schauplätze, zudem wurde mit vielen schönen Frauen ein Hauch Erotik mit ins Skript geschrieben. Story-technisch ist der Film “Das Haus der tausend Freuden” etwas dünn, erst zur Mitte und Ende entwickelt sich der Film und wartet sogar mit einer Überraschung für den Zuschauer. (Stefan)


 

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Translate »
error: Content is protected !!
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
%d Bloggern gefällt das: