Das Superhirn (1969)

Das Superhirn (1969)

Das Superhirn

19691 h 43 min
Kurzinhalt

Die Kleingauner Arthur und Anatol planen den Coup ihres Lebens. Sie wollen einen Spezialtransport der NATO überfallen, der - mit Geldern aus 14 Ländern beladen - von Paris nach Brüssel unterwegs ist. Aber der "das Gehirn" genannte Brite, der den Überfall auf den Postzug Glasgow-London organisierte, hat die gleiche Idee. Auch die Mafia will mitmischen. Die Polizei hält Arthur und Anatol für das Superhirn und lässt das Duo für sich arbeiten. Im Hafen von Le Havre geht die Beute verloren.

Metadaten
Regisseur Gérard Oury
Laufzeit 1 h 43 min
Starttermin 7 März 1969
IMDb Id tt0064146
Detail
Medien
Film-Details
Bewertung Gut

Unterhaltsame, vergnügliche und rasante Gaunerkomödie mit Starbesetzung. Jean-Paul Belmondos Ausbruch aus dem Knast ist eine köstliche Slapstick-Parodie von “Gesprengte Ketten”, David Niven, der Gentleman mit “dem IQ wie Einstein”, dem Belmondo und Bourvil dazwischen funken. Eli Wallach, damals als Tuco in Sergio Leones Western “Zwei glorreiche Halunken” populär, ist der Mafioso furioso, der immer wieder reingelegt wird. Mit Regisseur Gérard Oury arbeitete Belmondo 1982 auch in “Das As der Asse”. (Zsolt)


 

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Translate »
error: Content is protected !!
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
%d Bloggern gefällt das: