Dirty Fred – Der Schock – Killer (1975)

Dirty Fred – Der Schock – Killer (1975)

Dirty Fred - Der Schock - Killer

19751 h 32 min
Kurzinhalt

Fred (Dominic Hogan) und Janet (Gay Rowan) sind seit acht Jahren verheiratet, aber die Beziehung liegt in den letzten Zügen. Bei einem Ausflug kommt es erneut zum Streit, denn wieder einmal versucht er, sie dazu zu bringen, seine fragwürdigen Geschäftsideen zu finanzieren, für die er selbst kein Geld hat. Der Unfall, in den die beiden verwickelt werden, bedeutet dann die Lösung all seiner Probleme: Er lässt seine schwer verletzte Gattin im Autowrack zurück, deren Vermögen nach ihrem Tod ihm gehört. Doch dann kommt er arglose Al (Dan Hennessey) des Weges und versucht die Frau zu retten. Was er nicht weiß: Fred liegt im Busch auf der Lauer und muss nun einen Weg finden, dem Fremden den Tod Janets in die Schuhe zu schieben …

Metadaten
Regisseur Brian Damude
Laufzeit 1 h 32 min
Starttermin 7 November 1975
IMDb Id tt0073762
Detail
Medien
Film-Details
Bewertung Sehr Gut
Bilder

Schon beachtlich was man auch mit einem geringen Budget für ein Brett von Film schaffen kann. So auch mit “Dirty Fred – Der Schock-Killer” aus dem Jahr 1975. Mit einem Budget von nur 115.000 Kanadischen-Dollar schuf Regisseur Brian Damude einen Thriller der an Spannung und Psycho seinen großen Brüdern in nichts nach steht. Es war Damude sein erster und auch letzter Versuch im Filmgeschäft als Regisseur Fuß zu fassen. Dies ist in meinen Augen sehr schade, denn das Potenzial was er abliefert ist mehr als nur interessant.

Dirty Fred

Mit Laiendarstellern schuf er einen Thriller der von der ersten Minute bis zur letzten den Zuschauer fesselt und ihn bei der Stange hält. Der Film “Dirty Fred” der im Original “Sudden Fury” heißt, kommt vor allem mit einer Handvoll Charaktere aus. Der Zuschauer bekommt Stück für Stück Informationen über die einzelnen Charaktere förmlich auf dem Silbertablett geliefert. Doch dies mindert nicht die Atmosphäre und den Spannungsaufbau. Hinter dem Killer steckt kein Monster, sondern ein normaler Mitbürger der durch gewisse Ereignisse und Schicksalsschlägen zum Monster mutiert. Kalt, gefühlslos und jeglicher Missstand von Mitgefühl zeichnen ihn aus.

Dirty Fred

Auch zeigt der Film “Dirty Fred” gut was passieren kann, wenn man am falschen Ort und Zeit ist, und Zivilcourage beweisen möchte. Die Hilfsbereitschaft fremder Menschen kann ungeahnte Folgen haben für beide Seiten. Gradlinig verfolgt Regisseur Damude sein Ziel. Ohne jeglichen Schnick-Schnack behält er den Überblick und bleibt seinen Linien treu. Interessant ist vor allem das der Film mehr als nur glaubwürdig rüberkommt. Er zeigt deutlich wie schnell man abdriften kann und sich der Gelegenheit hingibt die derzeitige Situation zu verändern.

Dirty Fred

“Dirty Fred” ist in meinen Augen ein kleiner Geheimtipp was Thriller angeht. Natürlich, finster, spannend und sehr realistisch. Ohne viele Verschönerungen oder Nebenplots kann der Film überzeugen. Auch machen alle Laiendarsteller einen guten Job. (Stefan)


 

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Translate »
error: Content is protected !!
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
%d Bloggern gefällt das: