Erdbeben (1974)

Erdbeben (1974)

Erdbeben

19742 h 03 min
Kurzinhalt

Ein ganz normaler Alltag einiger Personen in Los Angeles. Als nach einigen kleinen Beben ein großes Erdbeben ausbricht, vergessen die Bewohner ihre privaten Probleme, denn nun geht es ums Überleben.

Metadaten
Regisseur Mark Robson
Laufzeit 2 h 03 min
Starttermin 1 Januar 1974
IMDb Id tt0071455
Detail
Medien
Film-Details
Bewertung Grandios
Bilder
In den 70ern waren Katastrophenfilme unheimlich populär, so ziemlich jedes erdenkliche Szenario wurde zu einer übermächtigen Bedrohung hochstilisiert. Ob Vulkanausbrüche, Flugzeugabstürze, Überschwemmungen, Schiffsuntergänge oder wie hier ein Erdbeben, kein Unglück das man nicht in irgendeiner Form in eine Rahmenhandlung presste.
Diese Filme liefen immer nach demselben Muster ab, langsam wird eine bedrohliche Naturgewalt aufgebaut und einige Helden wachsen dann über sich hinaus und leisten Unglaubliches um sich und andere Menschen zu retten. In der Regel haben solche Filme dann immer ein Happy End.
Bilder von "Erdbeben"

© 1974 Universal Pictures − Alle Rechte vorbehalten.

Weitere Merkmale sind das Großaufgebot an Stars, sowie der große Aufwand mit dem diese Filme gedreht wurden.
„Erdbeben“ aus dem Jahr 1974 erfüllt alle diese Kriterien und Stereotypen, er ist ein typischer Katastrophenfilm. Mit CHARLTON HESTON, AVA GARDNER, LORNE GREENE und GEORGE KENNEDY sind eine Reihe sehr namhafter Hollywood-Mimen mit an Bord, die natürlich von sich aus für Klasse bürgen. Die junge VICTORIA PRINCIPLE hat mir ebenfalls gut gefallen, WALTER MATTHAU hat einen kleinen Auftritt als betrunkener Gast in einer Bar …. solche Nummern hatte er drauf.
Bilder von "Erdbeben"

© 1974 Universal Pictures − Alle Rechte vorbehalten.

Der Film sorgte damals vor allem wegen der neuartigen Soundtechnik für Aufsehen, die dem Zuschauer ein „lebensechten“ Eindruck von einem Erdbeben verschaffen sollte. Das ist auch gelungen, anscheinend war der Ton so bombastisch, dass sich in einigen Kinos sogar der Putz von Decken und Wänden gelöst haben soll. Sowas nennt man dann wohl „Eventkino“. (Zsolt)


0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Translate »
error: Content is protected !!
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
%d Bloggern gefällt das: