Kritik: Himmel über der Wüste (1990)

Kritik: Himmel über der Wüste (1990)

Himmel über der Wüste

19902 h 18 min
Kurzinhalt

Zusammen mit einem reichen Freund reist das Ehepaar Port und Kit Moresby 1947 nach Afrika. Man will die Zivilisation hinter sich lassen und durch extreme Erfahrungen die eingefahrene Ehe wiederbeleben. Doch die erhoffte Wirkung bleibt aus. Man streitet, betrügt sich und reist weiter auf der Suche nach immer entlegeneren Gegenden, die schließlich dem verwöhnten Begleiter zu unwirtlich sind. Schließlich findet das Ehepaar zwar zusammen, doch da stirbt Port an einer Typhuserkrankung. Auch für Kit gibt es kein Zurück mehr. Sie lässt sich treiben und zieht mit einem Beduinen durch die Wüste.

Metadaten
Laufzeit 2 h 18 min
Starttermin 24 Oktober 1990
IMDb Id tt0100594
Detail
Medien
Film-Details
Bewertung Nicht schlecht
Bilder

Basierend auf den Roman von Paul Bowles der bei Lesern einen gewissen Kultstatus besitzt, wurde 1990 die filmische Adaption inszeniert. Träume und Sehnsüchte in einer atemberaubenden Landschaft. Allein die Atmosphäre der Wüste ist schon ein Punkt um den Film sich anzuschauen. Hinzu kommt das Aufeinanderprallen verschiedener Kulturen in einer frühen Ära. Schauspielerin Debra Winger in einer fesselnden, faszinierenden Rolle. Sehr offen und freizügig. Wer den Roman nicht kennt, wird mit dem Film dennoch seine Freude haben, sehr nah an der Vorlage.


 

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Translate »
error: Content is protected !!
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
%d Bloggern gefällt das: