John Carpenters Vampire (1998)

John Carpenters Vampire (1998)

John Carpenters Vampire

Hüte dich vor der Dunkelheit!

19981 h 48 min
Kurzinhalt

Im Geheimauftrag des Vatikans betreibt Jack Crow sein martialisches Geschäft. Im Schutz des Tageslichtes vernichtet er mit seinen Gefolgsleuten Vampirnester. Als bei einem nächtlichen Überfall der Untoten seine gesamte Crew dahingemetzelt wird, können nur Jack und ein treuer Begleiter fliehen. Sie schwören Rache! Mit Hilfe eines Pastors stößt Jack auf Valek den „Meister“. Seit 600 Jahren ist der einstige Priester in einer Mission unterwegs: Er sucht das legendäre Kreuz von Bezier, mit dem Vampire das Sonnenlicht ertragen könnten – ein Alptraum für die Menschheit. Das Duell entwickelt sich zum Wettlauf mit der Zeit und findet sein grandioses Finale im Wüstensand.

Metadaten
Regisseur John Carpenter
Laufzeit 1 h 48 min
Starttermin 30 Oktober 1998
IMDb Id tt0120877
Detail
Medien
Film-Details
Bewertung Sehr Gut

“John Carpenters Vampire” aus dem Jahr 1998 ist eine Mischung aus Western und dem Dracula-Genre. Das beruht auf die Vorliebe der guten alten Western von John Carpenter. Er hat geschickt beide Genres miteinander verbunden und damit einen Klassiker geschaffen. Der Film bietet harte und blutige Splatter-Effekte (vorausgesetzt man hat die Uncut Version), dazu eine düstere Atmosphäre und eine klasse Story. Hier wird nicht lang gefackelt, wozu Zeit mit langen Zeremonien vergeuden, wozu Knoblauch im Zimmer aufhängen wenn man es doch mithilfe moderner Technik ebenso meistern kann. Brutal und Rücksichtslos, wie auf einer Safari in Afrika. James Woods kann in seiner Rolle als Vampirjäger überzeugen, und erinnert ein wenig an Clint Eastwood, hinzu kommen zahlreiche Anspielungen aus bekannten Western-Filmen wie “12 Uhr Mittags”. (Stefan)


 

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Translate »
error: Content is protected !!
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
%d Bloggern gefällt das: