Subspecies (1991)

Subspecies (1991)

Plakat von ""

Subspecies (1991)

18 81 min - Fantasy, Horror - 8 August 1991
Your rating:

Die beiden Geschichts-Studentinnen Michelle und Lilian reisen gemeinsam nach Transsilvanien, um dort ihre gemeinsame Freundin Mara zu besuchen und sich bei der Gelegenheit auch gleich der lokalen Historie und Folklore zu widmen. Zu diesem Zweck quartieren sie sich gar gleich in eine alte Burg ein, von wo aus sie alsbald die nähere Umgebung zu erkunden beginnen. Natürlich schenken die aufgeklärten jungen Frauen den Vampir-Geschichten der ängstlichen Einheimischen keinen Glauben, sollen jedoch bald eines Besseren belehrt werden, als sie in die Fänge des Blutsaugers Radu geraten. Dieser erhofft sich durch Verwendung eines mysteriösen Blutsteins unendliche Macht und scheint bald unbezwingbar...

Director:  Ted Nicolaou
Writers:  Charles Band, Jackson Barr

Photos

Storyline

Die beiden Geschichts-Studentinnen Michelle und Lilian reisen gemeinsam nach Transsilvanien, um dort ihre gemeinsame Freundin Mara zu besuchen und sich bei der Gelegenheit auch gleich der lokalen Historie und Folklore zu widmen. Zu diesem Zweck quartieren sie sich gar gleich in eine alte Burg ein, von wo aus sie alsbald die nähere Umgebung zu erkunden beginnen. Natürlich schenken die aufgeklärten jungen Frauen den Vampir-Geschichten der ängstlichen Einheimischen keinen Glauben, sollen jedoch bald eines Besseren belehrt werden, als sie in die Fänge des Blutsaugers Radu geraten. Dieser erhofft sich durch Verwendung eines mysteriösen Blutsteins unendliche Macht und scheint bald unbezwingbar...


Collections: Ted Nicolaou

Genres: Fantasy, Horror

Detail

Official Website: 
Country:   Vereinigte Staaten
Language:  Englisch
Release Date:  8 August 1991

Box Office

Company Credits

Production Companies:  Full Moon Entertainment, Castel Film

Technical Specs

Runtime:  1 h 21 min

Bei “Subspecies” handelt es sich um einen Vampirfilm aus dem Jahre 1991, der beinahe bedingungslos zu überzeugen weiß. Die Inszenierung der Geschichte dreier Studentinnen, die in Rumänien in die Klauen des Vampirs Radu geraten, wurde stimmig und atmosphärisch eingefangen. Zurückzuführen ist dies insbesondere auf die tollen, rumänischen Kulissen und Settings. Verfallene Burgruinen, alte Gemäuer und düstere, neblige Landschaften sorgen für die beste Stimmung, die man sich für einen solchen Film wünschen kann. Erwähnenswert außerdem, dass “Subspecies” ohne großartige Längen auskommt. Der Vampir Radu wird von Anders Hove denkwürdig verkörpert und erinnert mit seinen langen Klauen stark an Nosferatu, den Urvater aller Vampire.

Bilder von ""
© − Alle Rechte vorbehalten.

Hier wurde ein Blutsauger geschaffen, der lange in Erinnerung bleibt und es durchaus verdient hätte, in ferner Zukunft irgendwann mit Dracula und Co. in einem Atemzug genannt zu werden. Während die manchmal offensichtlich-kostengünstigen Special Effects des Films für einen ganz eigenwilligen Charme sorgen, bleibt einzig der Blutgehalt etwas hinter den Erwartungen zurück, denn bis auf eine recht drastische Enthauptung bekommt der Gore-Fan hier nicht viel geboten. Insgesamt aber ist dieser recht unbekannte Vampirfilm, der insgesamt noch drei Sequels nach sich zog, eine klare Empfehlung wert. (Zsolt)


 

Kommentar verfassen

Schauspieler

Genre

Statistiken

Im Ganzen hast Du 328 Filme Beiträge in deiner Bibliothek, geordnet in 306 Sammlungen, 23 Genre und 6015 Schauspieler.

Translate »
%d Bloggern gefällt das: